HAUSORDNUNG

 

I:    Gültigkeit

 

Die Hausordnung ist gemäß Art. 69 §19 (4) BayEUG von allen Beteiligten einzuhalten. Sie gilt im Einzelnen für Schüler, Lehrkräfte und weiteres Schulpersonal.  Sie besitzt ebenso Gültigkeit für die Sportvereine, Volkshochschule und sonstige Fremdbelegungen. Die Hausordnung betrifft die Grund- und Mittelschule, die Turn- und Mehrzweckhalle, sowie das gesamte Schulgebäude mit Außensportanlagen.

 

 

II.                  Allgemeine Verhaltenshinweise

 

·         Keine Gefährdung der eigenen Person, anderer Personen und der Umwelt,

·         Bemühen um äußere Ordnung

·         Respektvolles und gewaltfreies Verhalten anderen gegenüber

·         Das Benützen von Medien mit Speicherfunktion ist untersagt (Ausnahmen regelt die Lehrkraft)

·         Das Rauchen ist für alle Schüler untersagt

·         Anweisungen des Schulpersonals ist Folge zu leisten

 

 

III.                Besondere Verhaltensweisen

 

·         Die Schüler halten sich bis 07:45 Uhr im Eingangsbereich auf. Danach begeben sie sich in die Unterrichts- bzw. Fachräume mit allen benötigten Dingen.

·         Erscheint die erwartete Lehrkraft nicht oder nicht rechtzeitig zum Unterricht, so muss der Klassensprecher bzw. sein Vertreter nach angemessener Wartezeit den Schulleiter verständigen

·         Nach Unterrichtsschluss können die Schüler, sofern die Unterschrift der Erziehungsberechtigten vorliegt, das Schulhaus verlassen. Während der Freistunden werden die Schüler beaufsichtigt.

·         Während der Pausen halten sich alle Schüler in den dafür vorgesehenen Bereichen auf (Hof & Eingangshalle)

 

 

Laaber, September 2013