Grund- und Mittelschule Laaber

Schulverband Laaber - Deuerling - Brunn


 

Willkommen auf der Homepage 

der Grund- und Mittelschule Laaber


 

Umfassende und stets aktuelle Informationen für Eltern gibt es auf der Homepage des Kultusministeriums.

 

     Sekretariatszeiten:
Mo - Fr 7.30 Uhr bis 11.30 Uhr

 



Das pädagogische Team der Lernwelt Laaber im Schuljahr 23/24


Foto: Erich Kuttenberger



INFORMATIONEN


Kinderrechte für alle Kinder
Während der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die vom 11. bis 24. März stattfanden, bot Frau Keil von der Integrationsstelle gemeinsam mit Frau Eisfeld, der Jugendsozialarbeiterin der Schule, einen 2-stündigen Workshop zum Thema „Kinderrechte für alle Kinder“ an.
In dem Workshop gestalteten die Schülerinnen und Schüler der Brückenklasse zum Zweck der Vermittlung von Kinderrechten Bilder, die in Form einer Ausstellung im Foyer des Landratsamtes veröffentlicht wurden.
Zum Abschluss des Projekts besuchte die Brückenklasse die Ausstellung im Landratsamt und durfte sowohl die eigenen Bilder, als auch die Kunstwerke anderer teilnehmenden Schulen bewundern.
Wir bedanken uns herzlich bei Frau Keil für diese tolle Möglichkeit!



Rücken-Fitness in der GS Laaber
Die Schülerinnen und Schüler der 2. Jahrgangsstufe kamen in den Genuss einer Rückenschule. Physiotherapeutin Christine Dreher, eine Schülermutter, besuchte die 2. Klassen.
Beim ersten Treffen lernten die Kinder anhand eines Wirbelsäulenmodells und eines Skelettarms den Aufbau des Arms und des Rückens kennen. Die Bedeutung der Muskeln für die Bewegung des Körpers brachte Frau Dreher den Kindern anschließend näher. Dabei wurde der größte Muskel, das Herz, anhand von Darstellungen genauer betrachtet. Die meisten Kinder hatten den Aufbau des Herzens so noch nie gesehen.
Beim zweiten Besuch stand die Praxis im Vordergrund. Um möglichst viele Muskelgruppen anzusprechen tanzten die Kinder, ahmten verschiedene Tiere nach oder führten Übungen auf der Matte aus. Spielerisch wurden die Kinder zur Bewegung motiviert.
Die Kinder machten beide Teile begeistert mit und hatten gar nicht bemerkt, wie sie nebenbei ihren Rücken und ihre Körperhaltung stärkten.


WIR WÜNSCHEN ALLEN FROHE OSTERN UND ERHOLSAME FERIEN!

 



Rama Dama in Laaber!
Gerne haben wir uns an der Aufräumaktion beteiligt und unsere Umwelt von herumliegenden Müll befreit.


Lernwelt Laaber begeht Friedensgebet
Unsere Kollegin Martina Holzapfel hat eine erschreckende Zahl gegoogelt: 363 bewaffnete Kriege oder Auseinandersetzungen auf 5 Kontinenten gibt es derzeit. Auch aufgrund dieser erschreckenden Zahl haben sich die Grund- und Mittelschule Laaber die Zeit genommen, sich in der Kirche zu treffen. Im Gebet und Gedenken wurde deren Opfer gedacht, aber auch ein wenig die Gründe für Auseinandersetzungen im Umgang mit anderen in unserer eigenen Leben in den Blick genommen.
Auch den Kindern in der Ukraine wurden die Fürbitten auf Friedenstauben gewidmet, die nun zum Teil schon 7 Monate im Bombenkeller verbringen mussten, weil während des Unterrichts Alarm herrschte.
Mitgestaltet von Pfarrer Arne Langbein und der neuen Gemeindereferentin Frau Weniger, kam es zu einem Innehalten an der Lernwelt Laaber in diesen doch aufwühlenden Zeiten.


Musik kann dein Leben verändern!

 Mit diesen Worten startete der Trommelkurs von Tom Dürr. Jedes Kind der Klasse 5a durfte seine eigene und somit individuelle Trommel basteln. Dabei gab Tom Dürr viele Tipps und die Kinder durften einiges über Material und Beschaffenheit der Trommel erfahren. Im zweiten Teil des Workshops besuchte die Klasse das „Haus der Musik“ in Laaber. Hier gab es Anleitungen zum Spielen der Trommel und Tom Dürr führte einige seiner Instrumente vor. Das Highlight für jeden Schüler war die „Massage“ mit einer großen Klangschale aus dem Himalaya: Hier durfte sich jedes Kind in die Klangschale stellen und dabei die Vibration und den Klang der Schale am ganzen Körper spüren.
Wir danken Tom Dürr herzlich für diese tollen Erlebnisse und Eindrücke und dem Lions Club Laaber für die Finanzierung dieser beiden tollen Tage.



Gesunde Ernährung im Alltag

Unter der Leitung von Frau Zlamal erfuhren die Kinder, was ihr Körper benötigt, um fit zu bleiben, in welchen Lebensmitteln zu viel Zucker enthalten ist und wie sich ein gesundes Frühstück zusammensetzt.

Die Ernährungshelden Hotte Karotte, Elsa Eiweiß oder Olli Olive motivierten die Kinder, sich das Wissen über gesunde Ernährung spielerisch anzueignen.
Zum Abschluss schnipselten die Zweitklässler ihr Obst in mundgerechte Stückchen und verspeisten begeistert ihr köstliches Müsli.



Rapper trifft Einhorn - Faschings-Mottowoche an der MS Laaber
Auf eine Idee der Klasse 9a hin fand erstmals eine „spezielle“ Woche vor den Faschingsferien statt. Jeder Tag stand dabei unter einem Motto, an dem sich die Schüler*innen beteiligen konnten. Und so sah man in den Gängen der Mittelschule auch einmal „Gestalten“, die man dort eher weniger vermutet hätte, wie z.B. Einhörner oder schwarz gekleidete „Ganoven“. Auch einige Lehrkräfte oder unsere Sekretärin erschienen in Outfits, in denen man sie noch nie gesehen hatte! An einem Tag gab es  sogar noch ein „Schultaschen- und Rucksackverbot“ im Schulhaus und die Schulsachen mussten kreativ anders verpackt und transportiert werden.

 

Eine Krapfenspende des Elternbeirats am
„Unsinnigen Donnerstag“
an alle Klassen und Lehrkräfte
trug dann auch noch zur guten Stimmung in dieser Woche bei.


Vielen herzlichen Dank dafür!



9a/9bM erleben Peter Pans Rückkehr - Theaterbesuch im Stadttheater Regensburg

 Peter Pan – die Geschichte des Jungen, der niemals erwachsen werden wollte, erlebt derzeit im Theater Regensburg eine Fortsetzung. Das Familienmusical DIE RÜCKKEHR VON PETER PAN bewahrt J. M. Barries beliebte Figuren und stellt sie in ein zeitgenössisches Umfeld.
Und unsere beiden 9. Klassen durften mit dabei sein, wenn Brina, ein punkiger Teenager, gegen ihre Mutter rebelliert. Sie interessiert sich für nichts außer ihre Computerspiele, schon gar nicht für altmodische Kindergeschichten.

 Auch von Peters und Tinkerbells magischer Welt ist sie zunächst gelangweilt, als diese Brina, zusammen mit ihren aufgeweckten Zwillingsgeschwistern, nach Nimmerland entführen.
Dort haben inzwischen die Piraten ihre Meerjungfrauen geheiratet und Hook versucht – nach vielen Jahren Gefangenschaft im Maul des Krokodils – sein altes Team erneut zu versammeln … Erst im Laufe ihres gefährlichen Abenteuers erfährt Brina die Bedeutung von Fantasie und Imagination.

Die Schüler*innen waren überwiegend fasziniert von der Bühnentechnik und dem Ambiente im „Bismarcktheater“ und viele meinten nach der Vorstellung, dass der Besuch zusammen in den Klassen auch so ein wenig die „Scheu“ vor Theater genommen habe.


Schwimmwoche

Die Klasse 5a hatte viel Spaß in der Woche beim Schwimmen intensiv. Es konnten viele Abzeichen erworben werden, vom Seepferdchen bis zum Schwimmabzeichen Gold.



Tanzprojekt mit Alan Brooks

In der Woche vom 15.01. bis 19.01.2024 fand an der Mittelschule das Tanzprojekt mit Alan Brooks, einem Tanzpädagogen und Choreographen, statt.
Die Klasse 5a und ein Teil der Brückenklasse haben es geschafft, in nur 4 Tagen ein Tanzprogramm auf die Beine zu stellen, was sich sehen lassen konnte und stolz auf der Bühne der Turnhalle für Familie, Freunde und Mitschüler präsentiert wurde.

Konzentration, Mut, Energie und auch Überwindung wurde den Tänzerinnen und Tänzern – die meisten ohne jegliche Vorerfahrung – abverlangt. Und doch haben sie geschafft, sich immer wieder selbst zu motivieren, weiter zu kämpfen und sich gegenseitig zu unterstützen.

Viel zu schnell flogen die Tage dahin, alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sind über sich hinausgewachsen und haben den großartigen Applaus am Ende ihrer Aufführung mehr als verdient.


Streitschlichter an der Grund- und Mittelschule Laaber
An der Grund- und Mittelschule gibt es neu ausgebildete Streitschlichter: 30 Mädchen und Jungen aus den Jahrgangsstufen 3 bis 6 haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Schulalltag, insbesondere auf dem Pausenhof, Konflikte zu schlichten und so zu einem gesunden Schulklima beizutragen.
Die Ausbildung wurde von den Jugendsozialarbeiterinnen Frau Schwarz und Frau Eisfeld geleitet. Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler Meinungsverschiedenheiten untereinander selbst lösen können. 
Die Ausbildung umfasste 3 Vormittage und befähigt nun die Streitschlichter, bei der Konfliktlösung zu unterstützen und anderen Kindern bei ihren Meinungsverschiedenheiten zu helfen, indem für alle Parteien eine gemeinsam erarbeitete Lösung gefunden wird. 
Um diese wichtige Aufgabe erfüllen zu können, erhielten die neuen Streitschlichter nach einer praktischen Prüfung eine Urkunde, die sie nun dazu berechtigt, Konflikte auf dem Pausenhof zu schlichten.

Wir sind sehr stolz auf unsere Streitschlichter
und freuen uns,
dass sich viele Freiwillige
für dieses Engagement gefunden haben.



Spenden unterstützen Kinder in Uganda
Das großartige Engagement unserer Kinder, Eltern und Sponsoren beim Spendenlauf 2023 und dem Weihnachtsmix 2022 ist der Grund, dass wieder vielen Kinder in Uganda geholfen werden konnte.
Katinka Gess, 1. Vorstand vom U.V.C.O bedankte sich sehr herzlich bei allen Beteiligten und der Organisatorin Frau Holzapfel und informierte über die Verwendung der Spendengelder:
Mit eurer fantastischen Spende konnten wieder viele wichtige Dinge ermöglicht werden im Jahr 2023. Für den ersten Schulbesuch am Internat an der Schule müssen Matratze, Bettzeug und Weiteres mitgebracht werden. Die Anschaffung dieser Dinge ist für die Mütter/ Caretaker unmöglich und somit wäre der Schulbesuch für die Kinder nicht möglich. Dieses wichtige Starterset, siehe Bild, konnte mit eurer Spende für viele Kinder finanziert werden. Zusätzlich konnten Schuluniformen, Schuhe für die Schule und Crocs für die Freizeit, Schulmaterialien und ein Tisch mit zwei Bänken für die Kinder und 2 große Tische mit 24 Stühlen gekauft werden….
Nur mit eurer Hilfe konnten wir vielen unserer betreuten Kinder ein Strahlen ins Gesicht zaubern und durch den Schulbesuch eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft geben.“

Auch im Juli 2024 ist wieder ein Spendenlauf geplant.


Laaberer Schüler bekämpfen Husten und Schnupfen

 Ende Dezember besuchte die Klasse 2a der Lernwelt Laaber das Lernlabor der Universität Regensburg. Ausgestattet mit Laborkittel und dem notwendigen Handwerkszeug gingen die Forscher ans Werk.
Thema des Projektes war Ritter Kunibert, der unter Schnupfen und Husten litt, mit Kräutern zu helfen und zu heilen. Unter Anleitung eines Studententeams stellten die Schüler:innen begeistert die Rezepturen für Zimtsuppe, Tigerbalsam und Hustenbonbons her. Die Produkte wurden von den Schülern:innen fachmännisch probiert. Nebenbei erfuhren sie wie Erkältung entstehen kann und welche Kräuter zur Heilung hilfreich sein können. Bei Interesse können die Rezepte gerne von den Forschern erfragt werden.


Der Nikolaus besuchte die ersten Klassen

 Am 8. Dezember überraschte hoher Besuch die ersten Klassen in der Aula der Grundschule - der heilige Nikolaus war zu Gast. Zuvor wurden die Kinder von Martina Holzapfel stimmungsvoll auf seinen Besuch vorbereitet. Gespannt und erwartungsvoll folgten die Kinder den Ausführungen des Mannes im roten Mantel. Abschließend erhielt jedes Kind einen Schokonikolaus.
Alle Klassen der Lernwelt Laaber bekamen einen Nikolausteller voller Leckereien.
Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an den Elternbeirat.


Nikolaus-Aktion an der Mittelschule

 Die SMV organisierte eine Nikolaus-Aktion, bei der alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und weiteres Schulpersonal die Möglichkeit hatten, sich gegenseitig am 6. Dezember mit einem Schokoladennikolaus zu überraschen. Auf einer Karte – ebenfalls von den Schülerinnen und Schülern selbst entworfen – durfte neben dem Empfänger auch eine kleine Nachricht oder ein lieber Gruß für den Empfänger hinterlassen werden. Die Schokonikoläuse wurden dann höchstpersönlich vom Nikolaus und seinem Helferteam in den Klassen verteilt.


Winterzeit - Weihnachtszeit


Das Schnuppermobil des DTTB zu Besuch in Laaber

Am Dienstag, den 05.12.2023 besuchte uns das Schnuppermobil des DTTB. Die Kinder der dritten und vierten Klassen durften erste Erfahrungen mit der schnellsten Ballsportart der Welt, dem Tischtennis, machen. Die Kinder hatten sehr viel Spaß, so dass im Januar auch die Kinder der Klassen 1,2, 5 und 6 schnuppern dürfen. Wir bedanken uns recht herzlich bei Alex, Dominic und bei Anton Pfeffer des TTV Beratzhausen, welcher den Kindern dieses tolle Erlebnis ermöglichte.


122 Päckchen für arme Kinder in Rumänien

 Voller Freude konnte die Lernwelt Laaber auch in diesem Jahr wieder 122 Päckchen für bedürftige Kinder in Rumänien im Kloster Mallersdorf an die Nardini-Schwestern übergeben.

 Von dort aus, machen sie sich jetzt auf die fast 1500 km lange Reise nach Odorhei und Oradea. Vor Ort werden die Geschenke von den Schwestern in Waisenhäusern, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen vor allem an benachteiligte Kinder  und deren Familien verteilt. Wir bedanken uns bei allen, die uns bei dieser Aktion unterstützt haben!



Mutweltentheater spielt Präventionsstück

 „Kein normaler Tag“ an der Grund- und Mittelschule Laaber – das Mutweltentheater war zu Gast und führte das Präventionsstück „Kein normaler Tag“ für die 3. bis 5. Klassen auf. In dem 30-minütigen Bühnenspiel ging es um das Thema Mobbing, welches von zwei Schauspielerinnen inszeniert wurde. Anschließend folgte eine aktive Diskussion, in der die Schülerinnen und Schüler zusammen mit den Schauspielerinnen nach Lösungsstrategien suchen konnten, um Mobbing zu vermeiden. Durch das Theaterstück sollen die Kinder gestärkt werden, mutig zu sein und ihren eigenen Weg zu gehen.

 Wir bedanken uns herzlich beim Elternbeirat, beim Förderverein und beim Kreisjugendamt Regensburg für die Finanzierung!


 Kinder retten Fossilia

 Sechzig Kinder aus der Grund- und Mittelschule Laaber haben am 20. November 2023 mit Hilfe der Energieagentur Regensburg und der Bürger Energie Region Regensburg eG ihrer Ausbildung zu Energieagentinnen und Energieagenten das i-Tüpfelchen verliehen.  Bei bestem Pflanzwetter trafen sich drei Klassen aus der Grund- und Mittelschule Laaber mit ihren Unterstützern auf derPflanzfläche. Diese befindet sich in direkter Nachbarschaft zum Solarpark der Bürgerenergie-Genossenschaft BERR eG am Steinbuckel bei Bergstetten.

 Im Unterricht haben die Kinder gemeinsam mit Katja Kunstmann und Johannes Zange aus der Energieagentur Regensburg im Rahmen der Energiebildungsoffensive schon erarbeitet, dass es ungemein wichtig ist, Bäume zu pflanzen. Ein Baum hat einen unschätzbar großen Wert für die Umwelt und die Menschen. Als nun Herr Joachim Scherrer von der BERR eG an die Energieagentur herantrat, war der Plan, gemeinsam mit den Schulkindern die Fläche zu bepflanzen, schnell gefasst.

 Am 20. November sollte es dann soweit sein. Das Busunternehmen Meier aus Aichkirchen brachte die Schulkinder mitsamt der Ausrüstung nach Bergstetten. Auf der Pflanzfläche angekommen hieß es dann erst einmal: „Löcher graben!“  Dann folgte das große Finale: Ein Hupen kündigte die Ankunft der Bäume an. In Windeseile wurden die Bäume und Stützpfähle abgeladen, verteilt und eingepflanzt. Entstanden ist nun eine Streuobstwiese mit verschiedenen Birn-, Apfel- und Süßkirschbäumen.

Vielen Dank an die Unterstützer, der BERR eG, dem Busunternehmen Meier, der Garten Punzmann GmbH und vor allem den Schülerinnen und Schülern!


Sicher unterwegs im Straßenverkehr - Verkehrserziehung in den ersten Klassen

Viele unserer Kinder legen den Schulweg mit dem Bus zurück. Deshalb lernten unsere Erstklässler im November zusammen mit dem Busunternehmen Meier, Aichkirchen, das richtige Verhalten im Bus und an der Bushaltestelle. Dass Drängeln beim Ein- und Aussteigen gefährlich ist und viel Zeit kostet, haben die SchülerInnen durch ein Spiel praktisch erlebt.
Auch ADACUS war zu Besuch. Das Unfallpräventionsprogramm „Aufgepasst mit ADACUS“ hat sich zum Ziel gesetzt, die wichtigsten Verkehrsregeln kindgerecht zu vermitteln. So wurde in der Aula fleißig geübt, wie man eine Straße – auch am Zebrastreifen und an einer Fußgängerampel - richtig überquert.


Gemeinsam geht´s besser

Um den Schülerinnen und Schülern aus der 5a den Start in die „neue“ Schule zu erleichtern, führte die Jugendsozialarbeiterin Frau Eisfeld ein Sozialtraining durch. Im Vordergrund stand dabei das gegenseitige Kennenlernen und Vertrauen aufbauen, aber auch Spiel & Spaß kamen nicht zu kurz. In zahlreichen praktischen Übungen durfte die Klasse mit Hilfe der Jugendsozialarbeiterin eine gemeinsame Wertebasis für das bevorstehende Schuljahr untereinander aufbauen.



 Das Hexeneinmaldrei

Das Theater „Bunter Vogel“ gastierte im Rahmen unserer Otfried-Preußler-Woche in der Grundschule Laaber. Mira Neumeier und Renate Neckermann spielten das Stück Hexeneinmaldrei.

 Bei di