Kindergesundheit:

 

Philipp Lahm Schultour gastiert an der Mittelschule Laaber

 

 

 

Die Philipp Lahm Schultour startet wieder durch. Sie macht jetzt Station bei der Mittelschule in Laaber. Ziel der Schultour ist es, so vielen Kindern wie möglich Spaß an Bewegung und gesunder Ernährung zu vermitteln und deren soziale Kompetenzen zu stärken. „Dazu haben wir gemeinsam mit der Philipp Lahm-Stiftung ein Konzept entwickelt, mit dem die Mädchen und Buben die Inhalte spielerisch entdecken können und mit Spaß lernen“, so Ottmar Graf von der AOK in Regensburg. An 33 Schulen war die Philipp Lahm Schultour bisher zu Gast, rund 3.900 Schülerinnen und Schülern aus 161 Klassen haben sich an den vielfältigen Aktivitäten beteiligt. „Wir sind in diesem Jahr eine von 13 Schulen in Bayern, an der die Philipp Lahm Schultour gastiert und wir freuen uns sehr auf spannende und ereignisreiche Momente rund um die Gesundheit“, so Schulleiterin Vera Winkler-Theiß. Auch Laabers Bürgermeister Hans Schmid ließ es sich nicht nehmen, um sich bei den Akteuren der Tour einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

 

 

 

Philipp Lahm will Kinder motivieren

 

Die Tour umfasst eine Aktionswoche an der Schule, Elternabende sowie Lehrer-Fortbildungen. Die Inhalte der Aktionswoche werden innerhalb von zwölf Monaten mit Unterstützung von AOK-Gesundheitsexperten im Schulunterricht erneut thematisiert. „Ich freue mich, wenn wir die Schüler zum Nachdenken anregen und durch die Tour dazu motivieren können, gesunde Ernährung und Bewegung zu selbstverständlichen Themen in ihrem Alltag und Leben zu machen – zu Themen, an denen sie Spaß haben“, betont Philipp Lahm, Gründer der Stiftung. In der Aktionswoche entdecken die Kinder an drei interaktiven Stationen die Angebote zu den Themen Bewegung, Ernährung und Persönlichkeit. Zu Beginn motiviert Philipp Lahm per Videobotschaft die Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen. An den Stationen gibt er weitere Hinweise zu den Themen, anwesende Präventionsexperten unterstützen die Kinder bei ihrer Entdeckungsreise.

 

 

 

Alltag gesundheitsgerecht gestalten

 

Beim Besuch der Stationen erhalten die Kinder Tipps, wie man sich im Alltag gesundheitsgerecht verhält. Diese Tipps setzen die Kinder nach der Aktionswoche selbstständig oder mit Unterstützung der Lehrkraft um. „Wir wollen damit eine nachhaltige Wirkung der Philipp Lahm Schultour gewährleisten“, so AOK-Gesundheitsexpertin Karin Germann-Bauer. Dafür sei auch der Elternabend gedacht, der von den Eltern der Mittelschule gut besucht wurde. Die Eltern berichteten, wie begeistert ihre Kinder von den Themenzelten waren.

 

 

 

Weitere Informationen zur Philipp Lahm Schultour und wie man die Tour an die eigene Schule holen kann, gibt es bei Karin Germann-Bauer bei der AOK in Regensburg unter der Rufnummer 0941 79606-290 oder per E-Mail unter karin.germann-bauer@by.aok.de.

 

 

 

Bildunterschrift:

 

(hintere Reihe v. links) Bürgermeister Hans Schmid, AOK-Ernährungsfachkraft Karin Germann-Bauer, Jakob Weinzierl (Philipp-Lahm-Stiftung) und AOK-Vertreter Ottmar Graf (rechts) mit einigen Schülern der Mittelschule.

 

 

 

Bildnachweis:

 

Dieter Reisinger, AOK Regensburg