Brücken bauen – Architektur kindgerecht vermitteln

Seminar - Was ist das?

Die Schule Laaber ist seit 1993 Seminarschule für Grundschullehrer in der Stadt und im Landkreis Regensburg. Seitdem leitet die Seminarrektorin Winnie Franz das Grundschulseminar für Lehramtsanwärter/innen, die am Ende ihrer zweijährigen Ausbildungszeit das Zweite Staatsexamen ablegen. Im Durchschnitt nehmen pro Jahr 12 bis 15 junge Lehrer am Seminar teil.

Vom an der Schule beheimateten Seminar profitieren auch alle übrigen Kolleg/innen, da vom Seminar stets neue didaktische und methodische Impulse ausgehen.

Am 13.10.2015 hatte die Grund- und Mittelschule Laaber Besuch von den Architekten Jan Weber-Ebnet und Stephanie Reiterer. Mit einem voll beladenen Bus reisten die beiden Vorstände der Landesarbeitsgemeinschaft Architektur und Schule an und vermittelten zwei Lehramtsanwärter – Seminaren, wie die Grundsätze der Architektur auf kindgerechte Weise an Grundschülerinnen und -schüler herangetragen werden können. So konnten die Seminarteilnehmer/innen einen ganzen Tag an praktischen Beispielen erarbeiten, wie man schon die Jüngsten mit Architektur und Statik vertraut machen kann. Dabei wurde unter anderem eine komplette Fantasiestadt aus Süßigkeiten errichtet und ein Teilmodell der Laaberer Gemeinde aus Papier erstellt.

Nachmittags lag der Schwerpunkt des Ausbildungstages auf dem Thema „Brücken bauen". Hier konnten nach einer theoretischen Einführung in die Statik deren Gesetze an Praxismodellen erarbeitet werden, um so den Brückenschlag zu einem handlungsorientieren und lebensnahen Grundschulunterricht zu vollziehen.

Die Veranstaltung wurde möglich gemacht durch eine finanzielle Förderung des bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst und der Fit Fruth Innovative Technologien GmbH aus Lupburg als Sponsor.